Institut für Fahrzeugtechnik

Digitale Lehre im Wintersemester 2021/2022

 

Liebe Studierende,

 

wir freuen uns sehr darüber, dass durch das 3G-Konzept der TU Braunschweig eine teilweise Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen möglich ist.

Da der Großteil unserer Vorlesungen jedoch die Teilnehmerzahl von 100 überschreitet, werden wir auch in diesem Semester noch alle Vorlesungen digital anbieten müssen.

Wie auch schon im vergangenen Semester werden die Vorlesungen live (d.h. zu den angegebenen Vorlesungszeiten) in BigBlueButton über die STUD.IP -Veranstaltung angeboten. Hier haben Sie die Möglichkeit im Chat direkt Fragen an den Dozenten / die Dozentin zu stellen.

Damit Studierende möglichst gut zwischen Präsenzveranstaltungen und digitaler Lehre wechseln können, werden wir zudem die Vorlesungen aufzeichnen und in STUD.IP für eine Woche zum Streamen zur Verfügung stellen

Detaillierte Informationen kommunizieren die Vorlesungsbetreuer*innen in Ihren jeweiligen STUD.IP Veranstaltungen. Nutzen Sie daher bitte STUD.IP als zentrale Informationsquelle.

Bei weiterführenden Fragen kontaktieren Sie am besten direkt die jeweiligen Vorlesungsbetreuer*innen.


 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns, Ihnen das Institut für Fahrzeugtechnik (IfF) mit aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen zu präsentieren und unser Leistungsspektrum näher vorzustellen.

Nachdem das IfF auf eine lange Tradition bis ins Jahr 1916 zurückblickt, haben insbesondere die Entwicklungen seit der Neustrukturierung – ab 1997 – zu einer starken Vertiefung der Kernkompetenzen in fünf wesentlichen Bereichen geführt:

•   Fahrzeuggetriebe, Hybrid- und Elektroantriebe
•   Fahrwerk und Fahrdynamik
•   Fahrerassistenzsysteme
•   Aufbau und Innenraumergonomie
•   Schwingungen und Akustik


Für die praxisnahen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben stehen, neben umfangreichen modernen Versuchseinrichtungen und Mess-Equipment, gut ausgestattete Labore und Werkstätten zur Verfügung.

Die intensiven Kontakte zu Automobil- und Zuliefererindustrie, technischen Dienstleistern, Überwachungsvereinen und öffentlichen Forschungseinrichtungen sowie die nationale und internationale Zusammenarbeit und interdisziplinäre Arbeitsmethodik, ermöglichen die Lösung anspruchsvoller Probleme und stellen zudem einen stets modernen Lehrbetrieb sicher.

Wir laden Sie ein, sich nun mit einem umfassenden Überblick weiter zu informieren und gerne auch bezüglich Ihrer individuellen Fragestellungen persönlichen Kontakt mit uns aufzunehmen.

 

Mit den besten Grüßen
Ihr

Prof. Dr. Ferit Küçükay